Normalerweise finden sich in diesem Blog mehr oder weniger sorgfältig recherchierte Beiträge, in denen in mehr oder weniger gesetzten Worten ein bestimmtes Thema behandelt wird. Heute findet hier ein Experiment statt: Seit 8:00 Uhr werden die abgegebenen Stimmen zum Bürgerentscheidung über einen etwaigen Baustopp des geplanten Kombibades im Bonner „Wasserland“ ausgezählt. Um 10:19 Uhr erfolgte die erste Schnellmeldung aus einem Stimmbezirk. Die aktuellen Zahlen werden über den Votemanager von der Stadt Bonn bereitgestellt. Als Mehrwert hierzu soll versucht werden, auf dieser Seite halbwegs aktuell ein Vergleich mit dem letztjährigen Bürgerentscheid bereitzustellen. Die Seite wird daher laufend aktualisiert werden.

Der Bürgerentscheidug aus dem Jahr 2017 hatte formal allein die Zukunft des Kurfürstenbads im Stadtbezirk Bad Godesberg zum Gegenstand, war von Befürwortern wie Gegnern aber bereits zur ersten Grundsatzentscheidung über die Bonner Bäderpolitik erhoben worden. Der Vergleich der aktuellen mit dem damaligen Abstimmungsverhalten verspricht daher interessante Schlussfolgerungen zum Ausgang des Bürgerentscheids. Dabei werden in der nachfolgenden Tabelle die Stimmbezirke nach der Reihenfolge des Eingangs der Schnellmeldungen sortiert.

Stimmbezirk „Ja“ 2017 „Nein“  2017 „Ja“ 2018 „Nein“ 2018 Tendenz
Tannenbusch (070) 47,57 52,43 47,53 52,47 Nein
Zentrum (010) 49,09 50,91 48,69 51,31 Nein
Innere Nordstadt (030) 69,83 30,17 73,53 26,47 Ja
Baumschulviertel / Südtstadt (040) 45,99 54,01 49,44 50,56 Ja
Lengsdorf / Brüser Berg  (410) 30,41 69,59 43,88 56,12 Ja
Duisdorf / Medinghoven (430) 35,64 64,36 44,90 55,10 Ja
Heiderhof / Muffendorf (250) 74,72 25,28 72,68 27,32 Nein
Pützchen / Bechlinghoven / Holtorf / Ungarten (330) 35,56 64,44 49,55 50,45 Ja
Neu-Tannenbusch / Buschdorf (050) 43,98 56,02 46,52 53,48 Ja
Venusberg / Ippendorf (150) 34,15 65,85 43,30 56,70 Ja
Castell / Rheindorf-Süd (020) 56,37 43,63 63,70 36,30 Ja
Duisdorf / Finkenhof / Lengsdorf (420) 30,36 69,64 42,66 57,34 Ja
Dransdorf / Lessenich /  Meßdorf (080) 37,49 62,51 46,68 53,32 Ja
Beuel-Süd / Limperich (340) 40,61 59,39 48,08 51,92 Ja
Villenviertel / Rüngsdorf (220) 70,16 29,84 65,80 34,20 Nein
Äußere Nordstadt (130) 65,37 34,63 69,27 30,72 Ja
Mehlem (270) 73,10 26,90 68,33 31,67 Nein
Auerberg / Graurheindorf (060) 44,30 55,70 52,29 47,71 Ja
Bad Godesberg-Mitte (240) 72,30 27,70 66,91 33,09 Nein
Holzlar / Hoholz (350) 38,17 61,83 47,94 52,06 Ja
Friesdorf (210) 46,87 53,13 45,50 54,50 Nein
Schwarzrheindorf / Vilich-Rheindorf / Combahnviertel (320) 42,49 57,51 58,22 41,78 Ja
Röttgen / Ückesdorf (160) 29,56 70,44 41,41 58,59 Ja
Vilich / Geislar / Vilich-Müldorf (370) 34,56 65,44 46,23 53,77 Ja
Poppelsdorf (100) 40,81 59,19 48,98 51,02 Ja
Endenich II (140) 45,67 54,33 46,45 53,55 Ja
Küdinghoven / Ramersdorf / Oberkassel (360) 38,00 62,00 45,34 54,66 Ja
Pennenfeld / Lannesdorf (260) 73,98 26,02 70,12 29,88 Nein
Beuel-Zentrum (310) 47,16 52,84 55,48 44,52 Ja
Endenich I (090) 42,63 57,37 49,72 50,28 Ja
Kessenich (110) 35,35 64,65 34,56 65,44 Nein
Plittersdorf / Hochkreuz (230) 60,57 39,43 55,16 44,84 Nein
Dottendorf / Gronau (120) 31,63 68,37 31,41 68,59 Nein

(Alle Angaben in Prozent und ohne Gewähr.)

Die Angabe in der Spalte „Tendenz“ gibt wieder, in welche Richtung sich das Stimmverhalten 2018 gegenüber 2017 verändert hat, so dass selbst bei einer Mehrheit für ein „Ja“ in einem Stimmbezirk die Tendenz „Nein“ lauten kann, sollte sich der Anteil der „Nein“-Stimmen 2018 erhöht haben (und umgekehrt).

In einer zweiten Übersicht soll noch die Änderung der Beteiligung dargestellt werden. Das kann bei der Beurteilung helfen, inwieweit der neue Bürgerentscheid von den Abstimmungsberechtigten angenommen wurde. Insoweit hatte es ja Kritik mit Blick auf die vorherige Abstimmung gegeben, die erst vor einem Jahr durchgeführt wurde.

Stimmbezirk Beteiligung 2017 Beteiligung 2018 Tendenz
Tannenbusch (070) 24,17 24,90 Stärker
Zentrum (010) 35,18 38,36 Stärker
Innere Nordstadt (030) 37,48 43,05 Stärker
Baumschulviertel / Südtstadt (040) 41,33 48,61 Stärker
Lengsdorf / Brüser Berg (410) 38,74 41,42 Stärker
Duisdorf / Medinghoven (430) 35,46 36,45 Stärker
Heiderhof / Muffendorf (250) 53,88 51,55 Schwächer
Pützchen / Bechlinghoven / Holtorf / Ungarten (330) 35,42 40,08 Stärker
Neu-Tannenbusch / Buschdorf (050) 28,33 32,06 Stärker
Venusberg / Ippendorf (150) 42,52 48,81 Stärker
Castell / Rheindorf-Süd (020) 35,04 40,31 Stärker
Duisdorf / Finkenhof / Lengsdorf (420) 37,92 39,13 Stärker
Dransdorf / Lessenich / Meßdorf (080) 32,38 35,82 Stärker
Beuel-Süd / Limperich (340) 37,94 44,44 Stärker
Villenviertel / Rüngsdorf (220) 52,79 49,73 Schwächer
Äußere Nordstadt (130) 35,69 41,22 Stärker
Mehlem (270) 41,34 40,33 Schwächer
Auerberg / Graurheindorf (060) 28,62 33,21 Stärker
Bad Godesberg-Mitte (240) 47,29 45,45 Schwächer
Holzlar / Hoholz (350) 33,38 37,49 Stärker
Friesdorf (210) 49,48 55,67 Stärker
Schwarzrheindorf / Vilich-Rheindorf / Combahnviertel (320) 38,00 46,02 Stärker
Röttgen / Ückesdorf (160) 42,61 48,20 Stärker
Vilich / Geislar / Vilich-Müldorf (370) 36,65 42,21 Stärker
Poppelsdorf (100) 38,98 43,75 Stärker
Endenich II (140) 33,62 40,58 Stärker
Küdinghoven / Ramersdorf / Oberkassel (360) 38,52 44,18 Stärker
Pennenfeld / Lannesdorf (260) 46,34 44,53 Schwächer
Beuel-Zentrum (310) 31,63 37,93 Stärker
Endenich I (090) 36,45 41,35 Stärker
Kessenich (110) 42,85 51,29 Stärker
Plittersdorf / Hochkreuz (230) 47,18 46,79 Schwächer
Dottendorf / Gronau (120) 49,11 58,65 Stärker

(Alle Angaben in Prozent und ohne Gewähr.)

The following two tabs change content below.
Andreas Blohm

Andreas Blohm

Lebt als Vater von drei Kindern und arbeitet als Volljurist in Bonn. Politisch und musikalisch gleichermaßen interessiert wie untalentiert. Bloggt hier unregelmäßig über Banales und Basales.
Andreas Blohm

Neueste Artikel von Andreas Blohm (alle ansehen)